#4/19 Fakten + Hintergründe

Der Einsatz von Daten ermöglicht einen Wissensvorsprung, daher haben sie einen hohen Wert. „Im Leistungsbereich arbeiten wir seit einigen Jahren daran, die immensen Datenmengen aus der täglichen Bearbeitung für vielfältigste Anwendungsbereiche nutzbar zu machen. Dadurch ist es uns gelungen, strategische Entscheidungen zu unterstützen, Prozesse effizienter zu gestalten, neue Prüffelder zu identifizieren und zu optimieren und nicht zuletzt auch ganz neue Anwendungen zu entwickeln, die beispielsweise auf Methoden aus dem Spektrum der künstlichen Intelligenz beruhen“, sagt Dr. Florian Haucke (C2ZS05), Data Scientist und Hauptentwickler der KI-Anwendung StARS. Je mehr Mitarbeiter im Konzern über sinnvolle Einsatzmöglichkeiten von Daten Bescheid wissen, desto besser lassen sich vorhandene Informationen nutzen und Mehrwerte für die Kunden schaffen. Die Data Academy von 7DI ist eine Plattform, die genau dieses Know-how in verschiedenen Formaten für alle Kolleginnen und Kollegen im Haus vermittelt.

Wissen für alle

Ein breites Schulungsangebot, begleitende Materialien zu den Kursen und ein Mentoringprogramm: Die Data Academy bietet Fortbildungsmöglichkeiten für das ganze Haus und eine Intranet-Community mit vielen Informationen. Wissen können sich die Teilnehmer auf verschiedenen Wegen aneignen: über Präsenzveranstaltungen, im Selbststudium und in der Praxis. Dabei sind die Schulungen auf das jeweilige Wissen des Mitarbeiters zugeschnitten. Zunächst richtet sich das Angebot an Data Scientists, die sich fortbilden wollen oder an Mitarbeiter, die sich zum Data Scientist weiterbilden möchten. Voraussetzung für Interessenten ist es, über Vorkenntnisse aus der Mathematik, Statistik oder Informatik zu verfügen. In verschiedenen Stufen lernen sie, methodische und praktische Fertigkeiten anzuwenden. Die Teilnehmer erfahren beispielsweise, wie sie mit Werkzeugen der zentralen Analytics-Plattform umgehen, oder bauen Wissen rund um Big Data, Analytics und KI auf. Darüber hinaus erhalten sie die Möglichkeit, selbst an einem Use Case mitzuarbeiten. Ein Beispiel für solche Anwendungsfälle ist etwa der Use Case zu Next best Offer, der Vertriebspartner mittels KI unterstützt, zielgenauere Angebote für den Kunden vorzuschlagen.

Kulturwandel hin zu einer Datendemokratie

„Langfristig werden wir auch Angebote für Data Citizen, also Mitarbeiter ohne analytische Kenntnisse, aufnehmen“, sagt Laura Stephan (7DI02), verantwortlich für den Aufbau der Lernplattform. Dabei ist die Data Academy mehr als eine reine Schulungsplattform. Sie trägt zu einem Kulturwandel bei: „Wir wollen ein Bewusstsein für den Wert von Daten schaffen. Indem wir den qualifizierten Umgang mit Informationen jedem Mitarbeiter ermöglichen, stellen wir die Analyse und Nutzbarkeit auf breitere Füße. Es entsteht eine Datendemokratie“, sagt Dr. Jörn David (7DI), Leiter Big Data, Analytics & KI. „Datendemokratie ist das Bestreben, jedem Mitarbeiter die Möglichkeit zu geben, mit Daten zu arbeiten. Dafür müssen Daten für den relevanten Anwendungsbereich sowie die Kompetenz, diese auszuwerten, bereitgestellt werden.“

Die ersten Kurse der Data Academy
haben bereits stattgefunden.

So haben drei Teilnehmer die Schulung zum Datenschutz erlebt:

Robert Hager (7DI02)

Andreas Brünnert (7DI02)

Thomas Rottner (C1MP01)

So bleiben Sie auf dem Laufenden: Aktuelle Informationen zur Abteilung Big-Data & Analytics (7DI02) finden Sie hier.


Kerstin Gubitz