#2/17 Vertrieb + Markt

Stefan Pokorny, Hauptabteilungsleiter 8MVM

Raimund Lichtmannegger, Hauptabteilungsleiter 8LA

Vor 25 Jahren gründete der Bayerische Bauernverband (BBV) seine Tochter­gesellschaft BBV Service Versicherungs­makler GmbH. Die Landwirte hatten erkannt, dass es mit beginnender Deregulierung innerhalb der EU und damit steigenden Risiken nicht mehr ohne Rundum-Beratung ging. Der Maklervertrieb Komposit ist Partner der ersten Stunde.

Diese Zusammenarbeit basiert nicht nur auf 200 Jahren Erfahrung in der landwirtschaftlichen Brandversicherung und den richtigen Produkten für Haus und Hof, sondern vor allem auf den Mitarbeitern der Hauptabteilung Landwirtschaft und dem Maklerbetreuer. „Unsere Makler-DBVs sind bestens geschult und stimmen sich eng mit dem Fachbereich ab“, sagt Stefan Pokorny, Leiter Maklervertrieb Komposit. „Die persönliche, verlässliche und kompetente Betreuung durch Makler-DBVs bei spartenübergreifenden Themen und im landwirtschaftlichen Spezialsegment durch die DBVs der Hauptabteilung Landwirtschaft ist Erfolgsfaktor der Zusammenarbeit.“ Angesichts starker Präsenz von Mitbewerbern ist der Konzern mit rund sieben Millionen Euro Bestand sehr gut positioniert. Damit ist der BBV Service einer der Top-Ten-Makler der Versicherungskammer Bayern. Von dort kommt der heutige BBV-Service-Geschäftsführer Martin Engelmayr, und
auch auf Fachebene arbeiten beiderseits „Ehemalige“. 

Immer eine Nasenlänge voraus

Raimund Lichtmannegger, Hauptabteilungsleiter Landwirtschaft: „Wir sind der größte Landwirtschaftsversicherer in Deutschland. Und die einzige Gesellschaft mit einer eigenen Hauptabteilung Land­wirt­schaft.“ Doch er weiß auch: Die Risiken in der Landwirtschaft wandeln sich ständig. Und jedes neue Risiko wirft Fragen der Absicherung auf. In einem hart umkämpften Markt sind Produkt­innovationen entscheidend.

Hier war die Versicherungskammer Bayern dem Markt oft einen Schritt voraus. So bot sie als erste Gesellschaft eine umfassende Absicherung von Biogasanlagen an, sorgte mit einer neuen Garantie­haftung für Sicherheit nach einem Brand und kommt mit der inno­vativen Ernteversicherung für die wirtschaftlichen Folgen vor allen bei Elementarschäden auf. Solche Entwicklungen sind ein wichtiger Pluspunkt für die Zusammenarbeit mit der BBV Service. Viel Potenzial sieht Lichtmannegger künftig in der Digitalisierung. So können zum Beispiel Drohnen die Sturm- oder Hagelschäden auf dem Feld dokumentieren.

Immer auf dem Laufenden

Dass die Versicherungskammer Bayern in diesen 25 Jahren immer vorn lag, führt Lichtmannegger auch auf die Kompetenz seiner Agraringenieure zurück, und zwar nicht nur auf die fachliche: „Viele von ihnen kommen selbst aus landwirtschaftlichen Betrieben“, sagt er. Und fügt schmunzelnd an: „Wir sind Bauernversteher.“


Um weiterhin attraktiver Partner zu sein, ist die Digitalisierung der Schnittstelle zwischen Makler und Versicherer notwendig. Doch neben Fachwissen und Hightech zählt für beide Hauptabteilungs­leiter der persönliche Kontakt zum Kunden. Sie und ihre Teams informieren die Landwirte bei Veranstaltungen gemeinsam mit den Kollegen von BBV Service über Produktvorteile. Auch im Zeitalter der Digitalisierung bleibt der direkte Draht unersetzlich. Weiterführende Informationen zum BBV Service im Internet unter: www.bbv-service.de


Christiane Pütter-Haux / Thomas Spiegel