#2/17 Vertrieb + Markt

Zentraler Content lokal gepostet

Facebook leicht gemacht – professionell posten ohne Aufwand: Mit dem neuen Service reduzieren die Agenturen der Versicherungskammer Bayern die zeitintensive Redaktionsarbeit in Facebook und sind dennoch mit zwei Posts pro Woche präsent.

In sozialen Netzwerken ist es besonders wichtig, die Nutzer regelmäßig mit passenden Inhalten zu versorgen, um die Anzahl der Fans und die Reichweite zu steigern. Nur so gewinnen Vermittler Kunden über ihren Social-Media-Auftritt hinzu. Immerhin nutzen 27 Millionen Deutsche pro Monat das soziale Netzwerk Facebook, 20 Millionen sogar täglich. Die Kommunikation ist privat, persönlich, schnell, gerne mit (Bewegt-)Bildern.


Doch nicht immer haben Vermittler Zeit, regelmäßig aktuelle Themen auf ihrer Facebook-Seite zu posten. Hier unterstützt die Abteilung „Marke, Kommunikation & Online-Vertrieb“ (2MK05) mit dem neuen Tool „profesSocial“ und stellt wöchentlich zwei Posts bereit, die auf den Facebook-Seiten der Agenturen in deren Namen veröffentlicht werden. Der Vermittler entscheidet, ob alle Posts automatisch eingespielt werden oder ob er sie manuell auswählt. Gedanken über Nutzungsrechte an Bildern und Texten muss sich die Agentur bei diesem Angebot nicht machen. Zusätzlich sind individuelle Posts der Agentur jederzeit möglich und auch erwünscht, denn der Agenturinhaber kennt seine Fans und weiß, was sie anspricht. Das Unterstützungsangebot besteht seit Jahresbeginn 2017, und von den rund 120 Agenturen, die sich für einen Facebook-Auftritt entschieden haben, nutzen immer mehr den zentralen Content-Service. Simone Engelhaupt und Alexander Ritter gehören dazu.


Edith Strauß

Simone Engelhaupt:

„Ich schätze die Arbeitserleichterung und die Gewissheit, dass rechtlich alles sicher ist. Außerdem passt alles in die Markenwelt und ist professionell aufbereitet.“

Link zur Facebook-Page

Alexander Ritter:
„Mir gefällt, dass ich mit den Beiträgen bei meinen Kunden in Erinnerung bleibe und ihnen Informationen zur Verfügung stellen kann. Das macht die Seite lebendig. Außerdem kann ich direkt in ,profesSocial‘ nachvollziehen, wie viele Nutzer den Beitrag gesehen oder sogar mit ,Gefällt mir‘ markiert haben.“

Link zur Facebook-Page