#2/18 Blickpunkt

Hidden Champion Industriever­sicherung

Hidden Champion Landwirtschafts­versicherung

Hidden Champion Bürgschaftsver­sicherung

Mehr als ein Drittel aller landwirtschaftlichen Betriebe in Deutschland liegen im Geschäfts­gebiet des Konzerns Versicherungskammer. Dieser Um­stand, gepaart mit den hohen Markt­anteilen in Bayern/Pfalz, Berlin/Bran­den­burg und dem Saarland, macht den Konzern zum umsatzstärksten Landwirtschaftsversicherer Deutschlands.

Die Versicherungskammer Bayern ist im Bereich Landwirtschaft nicht nur um­satz­bezogen die Nummer 1 in Deutschland, sondern leistet in vielen Bereichen auch Pionierarbeit. So ist sie in diesem Jahr die erste Versich­erungs­gesellschaft Deutsch­lands, die eine standardisierte Versicherung gegen Frostschäden für Stein- und Kernobst eingeführt hat. Auch mit dem Kundenportal Ernteschutz Online kann sich die Ver­sich­erungs­­kammer Bayern als First Mover be­zeich­nen. Mit diesem Portal pflegen die Kunden jährlich ihre Vertragsdaten (zum Beispiel ihren aktuellen Anbau) und melden ihre Schäden. 

Langjährige Erfahrung

Ebenfalls sticht die langjährige Erfahrung und Expertise im Bereich Land­wirt­schaft heraus. Beispiels­weise bietet der Konzern bereits seit mehr als 130 Jahren Hagelver­sicherungen für landwirtschaftliche Kulturen an. Aktuell setzen insgesamt rund 350 hoch qualifizierte Sachverständige ihr Know-how bei der Schadenregulierung ein – seit Neues­tem sogar mit Drohnen. Die Sachver­stän­digen sind selbst Landwirte, das Fachwissen zur Regulierung von Ernteschäden vermit­teln ihnen erfahrene Sachver­ständige in einem Ausbildungszyklus. 


Fast 20 Agraringenieure und Landwirte un­ter­stützen in der Abteilung 8LA02 – Direkt­ionsbevollmäch­tigte Landwirtschaft – den Vertrieb bei allen fachlichen Fragen rund um den landwirtschaftlichen Versicherungs­schutz. Verkauft werden die landwirtschaft­lichen Produkte erfolgreich über alle Ver­triebs­­schienen, vielfach über speziell aus­gebildete Vertriebs­partner, wie beispiels­weise den Direktions­be­auftragten Landwirt­schaft (DBLa) des Geschäftsstellen­vertriebs. Und mit den 24 Bezirksleitern – sie bilden den landwirtschaftlichen Betreuungsdienst – bietet die Versich­erungskammer Bayern ein Allein­stellungs­merkmal in Deutschland. Sie sind alle selbst Landwirte oder Agraringe­nieure und deshalb mit den Besonderheiten in der Landwirtschaft bestens vertraut. 


Zunehmend an Bedeutung gewinnt der Maklervertrieb, auch um die Ver­sicherungs­kammer Bayern deutschlandweit noch besser zu positionieren. Mit dieser Multik­anal­strategie sind wir ver­trieb­lich bestens aufgestellt. Ein weiterer Pluspunkt gegenüber den Mitbe­werbern:

Hauptabteilungsleiter Raimund Lichtmannegger (8LA)

„Als Vollsortimenter bietet die Ver­sicherungskammer Bayern den Land­wirten Rundum-Schutz für Haus und Hof, aber auch ihm per­sönlich und seiner Familie – alles aus einer Hand. Dies kann kein Mit­be­werber bieten, und dieser Vor­teil trägt auch wesent­­lich zum Erfolg bei“,

erläutert Hauptabteilungsleiter Raimund Lichtmannegger (8LA01).

Die Vernetzung mit den landwirtschaftlichen Entscheidungs­trägern hat hohe Priorität. Diesem Zweck dient ein Landwirt­schafts­beirat. Er ist eine Plattform des gemein­samen Aus­tauschs und der gegen­seitigen fachlichen Beratung. Insge­samt gehören dem Landwirtschaftsbeirat der Versich­er­ungs­­kammer Bayern rund 25 von landwirt­schaftlichen Verbänden und Organisationen benannte Mitglieder an. 

Landwirtschaftsbeirat

Achtung: Dieser Link funktioniert nur, wenn Sie im Versicherungskammer-Netz sind.