#3/18 Fakten + Hintergründe

Wetter­extreme nehmen zu. Die Natur­gewalt kann jeden treffen, Über­schwemmungen durch Sturz­fluten ereignen sich allerorten. An sich eine Binsen­weisheit. Dennoch wird diese Gefahr nach wie vor stark unterschätzt. Ein Ausnahme­zustand wie 2016 im nieder­bayerischen Simbach, das Sturmtief Xavier 2017 oder der Orkan Friederike 2018 sorgen zwar kurz­fristig für hohe Aufmerksamkeit. Die Schäden sind jedoch schnell wieder vergessen. Für die betroffenen Menschen ist aber nichts wie vorher. Die Schäden an Hab und Gut sind häufig existenz­gefährdend. Und der Wieder­aufbau ist lang­wierig und kostet oft viel Geld. Auch vermeintlich sichere Gegenden sind gefährdet. Es ist deshalb von eminenter Bedeutung, an die Ver­ant­wort­ung und Eigen­vorsorge der Menschen zu appellieren. Alle Immobilien­besitzer benötigen Schutz. Eine Elementar­schaden­versicherung sichert so gut wie jedes Haus gegen dieses existenzielle Risiko ab. Was viele Menschen, auch Mit­arbeiter­innen und Mit­arbeiter im Konzern Versicherungs­kammer, bislang nicht wissen: Der um­fassende Schutz der eigenen Immobilie kostet die meisten Haus­besitzer deutlich weniger als die Voll­kasko­versicherung fürs Auto.

Dr. Inge Sommergut

Podcast, 2:48 Min.

Warum gerade jetzt eine Elementar­schaden­versicherung so wichtig ist, wissen Sigrid Reichardt, Haupt­abteilungs­leiterin 8SV, sowie Markus Maier, Haupt­abteilungs­leiter 8MVP.

Informieren Sie sich

• bei den Kollegen vom Kundenzentrum, Telefonnummer 089/21 60-40 40

• weitere Informationen finden Sie unter: www.elementar-versichern.de/initiative


Sehen Sie dazu auch das über eine Million Mal geklickte Video des GDV:

Die sieben größten Irrtümer über

den Versicherungsschutz gegen Naturgefahren

1. Irrtum: Für mein Haus ist kein Versicherungsschutz möglich

2. Irrtum: Nach Wetter-Kapriolen wird es schwierig, eine Versicherungspolice zu erhalten

3. Irrtum: Mein Haus ist nicht gefährdet, ich wohne weit weg vom Wasser

4. Irrtum: Versicherungs­schutz gegen Elementar­schäden ist teuer

5. Irrtum: Elementar­schaden­versicherung gibt es nur mit hoher Selbst­beteiligung

6. Irrtum: Ich bin gegen Natur­gefahren versichert, weil ich schon eine Wohn­gebäude­versicherung habe

7. Irrtum: Wozu versichern? Im Ernstfall wird mir der Staat helfen