#4/17 Editorial

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

zum Ende eines Jahres zieht man oft Bilanz, fragt sich, was man erreicht oder nicht erreicht hat. Manchmal analysiert man, manchmal nimmt man sich nicht Erreichtes oder gar nicht erst Angepacktes für das neue Jahr erneut vor. Wenn wir im Konzern Versicherungskammer Bilanz ziehen, sehen wir, dass wir eine ganze Menge erreicht haben: Wir überschreiten bei den Beitragseinnahmen erstmals die 8 Mrd. Euro. Außerdem sind wir in puncto Kundenorientierung weiter vorangekommen und haben mit unseren Digitalisierungsprojekten deutliche Fortschritte gemacht.


Zum Erfolg unseres Konzerns tragen neben den 13 Versicherungsgesellschaften eine Reihe weiterer Unternehmen bei. Die Struktur des Konzerns Versicherungskammer steht im Blickpunkt dieser Ausgabe. Mit kurzen Portraits rücken wir einige ausgewählte Konzerngesellschaften ins Licht, die vielen von uns weniger bekannt sein dürften, für den Geschäftserfolg des Konzerns aber nicht minder wichtig sind.


Der Digitalisierung in der Versicherungsbranche räumen wir auch in dieser  innenreport-Ausgabe Platz ein. Immerhin hat der Konzern Versicherungskammer für seinen Umgang mit Big Data bei den internationalen Gartner Eye on Innovation Awards for Financial Services den zweiten Platz erreicht. Dazu gehört auch ein neu entwickeltes Tool zur Schadenprognose an Gebäuden.


Darüber hinaus haben wir viele weitere prägende Entwicklungen unseres Konzerns und seiner Gesellschaften für Sie aufbereitet. Freude beim Lesen und Klicken, ganz gleich ob im Büro am PC oder auf dem Smartphone unterwegs,


wünscht Ihnen
Ihre

Claudia Scheerer
Leitung 1UK / Pressesprecherin