#4/18 Panorama

Weihnachtsgruß der Konzernbetriebsräte

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ein politisch wie gesell­schaft­lich turbulentes Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Der Konzern  Ver­si­che­rungs­kammer hat auch im Jahr 2018 den wirt­schaft­lichen Erfolgs­pfad der ver­gang­enen Jahre fort­gesetzt. Eine großartige Leistung, die das Verdienst von allen Mit­ar­beitern an allen Stand­orten im Konzern ist. Hierfür möchten wir uns als Konzern­betriebs­rat bei Ihnen für Ihre er­brachten Leistungen ausdrücklich bedanken. Erfolg ist nie der Erfolg eines Einzelnen, sondern basiert auf der fruchtbaren Zusammen­arbeit von allen.


Viele Themen haben Sie und uns in den vergangenen zwölf Monaten beschäftigt. Eine neue Aufstellung im Bereich Schaden soll die einzelnen Standorte stärken und zu einem Aus­gleich in der Aus­lastung bei gleichzeitig höheren Erträgen führen. Durch das Einführen von agilen Arbeits­methoden sollen bessere und schnellere Ergeb­nisse erzielt werden bei einer gleich­zeitigen Stärkung der Eigenverantwortlichkeit des Einzelnen. Das Projekt LEGO ordnet das Lebens­versicherungs­geschäft im Konzern neu. GEMO vereint die Sach­sparten beim Versicherer der Regionen. Die SAARLAND Versi­cherungen wurden in den Konzern integriert. Gesetzliche Muss­themen wie die Einführung der neuen Daten­schutz­grund­verordnung (DSGVO) haben vielen von uns zu­sätz­liche Arbeit beschert. Themen, die wir als Betriebs­räte im Kon­zern konstruktiv und kritisch begleitet haben.


In diesem Jahr haben auch an allen Stand­orten Betriebs­rats­wahlen stattgefunden. Der Logik „ein Standort, ein Betriebsrat“ folgend hat sich auch im Saarland ein Standort­betriebs­rat ge­bildet. Durch Ihre aktive Stimmabgabe haben Sie den Be­triebs­räten vor Ort Ihre Unterstützung zuteilwerden lassen. Dafür be­danken wir uns ganz herzlich.


Das nächste Jahr wird uns alle wieder vor zahlreiche neue und heraus­fordernde Aufgaben stellen. Digitalisierung und Auto­ma­tisierung werden weiter Einzug in die Arbeitswelt halten. Durch die zunehmende Technisierung wird die weitere Entgrenzung der Arbeit voranschreiten.


Auch im kommenden Jahr werden sich Ihre Arbeit­nehmer­ver­tretungen im Konzern der Versicherungskammer an allen Stan­dorten mit aller Kraft für Ihre Interessen und Belange einsetzen.















Volkmar Kriesch

Stefan Wastian

Andreas Mattig

Michael Menges